Sauna & Infrarotkabine

Maßanfertigung CNC Sauna Infrarotkabine.
Durch individuelle Maßanfertigung passen wir jede Sauna sowie Infrarotkabine Ihren Wünschen und Bedürfnissen an!

Maßanfertigung CNC Sauna Infrarotkabine

Maßanfertigung CNC Sauna Infrarotkabine. Eine Infrarotsauna benötigt keinen Wärmeofen. Die Hitze wird durch Heizstrahler erzeugt, welche Infrarotstrahlen abgeben. Dadurch reduziert sich die Umgebungstemperatur in der Sauna. Dies bedeutet jedoch nicht, dass eine niedrigere Wärmewirkung erzielt wird. Der Körper des Anwenders wird mehr von Innen erwärmt. Die oberen Blutschichten nehmen die Hitze auf und transportieren sie durch den Körper. Das Prinzip ist vergleichbar mit dem warmen Sonnenlicht. Es gibt unterschiedliche Arten der Sauna. Die klassische Variante, wo die Luft über einen Ofen (elektrisch oder mit Holz) betrieben wird, ist am bekanntesten. Die Infrarotsauna funktioniert über Strahler. Dieser Aspekt offenbart bei näherer Betrachtung einige Vorteile. Eine Infrarotkabineoder Wärmekabine unterscheidet sich eigentlich nicht von einer Infrarotsauna. Die Begriffe werden teilweise sogar synonym verwendet. Die Wärmekabine wird meistens als solche bezeichnet, wenn die Größe nicht mit dem Maßstab einer Sauna übereinstimmt. Auf Infrarotheizung-Ratgeber ziehen wir eine klare Linie. Ein Raum für ein bis zwei Personen wird als Infrarotkabine bezeichnet und alles was an Größe darüber hinausgeht, wird als Infrarotsauna bezeichnet. Infrarotsaunen stellen eine Kombination aus Infrarotkabine und herkömmlicher Sauna dar. Die Holzkammer ist mit Bänken in unterschiedlichen Höhen, einem Saunaofen und Infrarotheizelementen an den Wänden ausgestattet. Bei beiden Verfahren wird derselbe Effekt erzielt – sie regen die Produktion von Schweiß an. Die Anwendung der Infrarotstrahlung spart jedoch Energie und gilt zudem als gesünder und kreislaufschonender. Der große Unterschied der beiden Systeme besteht in der Erzeugung der Wärme: In der finnischen Sauna wird die Umgebungsluft erhitzt, wogegen bei der Infrarotsauna nicht der Raum, sondern der Körper selbst erwärmt wird. Während sich die Temperatur in der Sauna zwischen 60 und 100 Grad bewegt, herrscht in der Infrarotsauna eine deutlich niedrigere Hitze zwischen 30 und 50 Grad Celsius. Die Infrarot-Alternative empfinden somit viele als angenehmer und besser verträglich, da das Atmen nicht so schwer fällt und der Kreislauf weniger belastet wird. Trotz Temperaturunterschied, wird bei der Tiefenwärme ein höheres Schweißvolumen erzeugt, als bei der traditionellen Sauna. Die Infrarotkabine hat sich als eine Alternative zur Sauna etabliert. Während eine Sauna etwa 80 Grad heiß wird, erreicht eine Infrarotkabine etwa 60 Grad. Die Hitze geht dabei allerdings direkt zum Körper. Viele empfinden die Wärme als sehr angenehm. Tischlerei, Zimmerei, Innenarchitektur, Innenausbau, Lagereinrichtung zur Miete, CNC, Montagetechnik Edmund Strohmaier GmbH.