Massivholzmöbel

Tischlerei CNC Innenausbau Massivholzmöbel. 

Tischlerei CNC Innenausbau Massivholzmöbel

Tischlerei CNC Innenausbau Massivholzmöbel. Massivholz – Naturholz – Echtholz – Vollholz – furniert – teilmassiv – viele Begriffe werden verwendet. Ihre Bedeutung ist häufig unscharf. Demzufolge ist nicht jedes Möbel aus Holz, das auf dem Möbelmarkt angeboten wird, tatsächlich ein Massivholzstück. Damit sich ein Möbelstück als massiv bezeichnen kann, müssen konkrete Anforderungen an das Holz erfüllt werden. Mit dieser Systematik befasst sich die Norm DIN 68871. Demnach muss ein Möbelstück massiv verarbeitet werden, um sich auch so nennen zu können. Die Regelung besagt weiterhin, dass Massivholzmöbel in sämtlichen Teilen, außer Schubkastenböden und Rückwänden, aus massivem Holz und alle seine Teile aus einer angegebenen Holzart angefertigt werden müssen. Kiefer massiv bedeutet somit, dass das jeweilige Möbelstück durchgehend aus massivem Kiefernholz besteht; Buche massiv weist darauf hin, dass ein Möbelstück nur aus massivem Buchenholz besteht; die Rückwand und Schubladen ausgenommen. Nach der Definition Massivholzmöbel darf das Möbelstück nicht furniert sein. Was ist der Unterschied zwischen einem Beamten und Holz? Ganz klar: Holz arbeitet immer! Der klassische Witz aus der Tischlerbranche beschreibt ziemlich genau, warum die Be- und Verarbeitung von massivem Holz besondere Fachkenntnis voraussetzt. Es gibt zwei Möglichkeiten, um Massivholzmöbel herzustellen: Aus natürlich gewachsenem Holz (massive Holzbretter, Dielenverarbeitung): Hier kommen ganze Holzstücke zum Einsatz, ohne dass das Holz zuvor in irgendeiner Form zusammengesetzt wurde. Aus Massivholzplatten, auch Leimholzplatten genannt: zu Holzplatte geleimte Lamellen und Stäbe. Die fertige Leimholzplatte wird dann solo oder in Kombination mit massiven Holzstücken zu Mobiliar weiterverarbeitet. https://www.strohmaier.at/

Ein Möbelstück wird nur selten aus einem einzigen Stück Holz hergestellt. Ein Baum erreicht selten die gewünschte Größe (in der Regel sind es 30 bis 60 cm Durchmesser) – dadurch ist es schwierig, ein großes Teil wie z.B. eine Tischplatte zu bauen. Ein Baum/Holzstamm hat eine hohe Spannung in sich, die sich nach dem Fällen und Trocknen freisetzt. Die Folge sind Holzrisse und Dellen. Das Holz kann sich verziehen. Tischlerei CNC Innenausbau Massivholzmöbel. Holz ist Natur pur. Es nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie wieder ab (Quellen und Schwinden) – diese Eigenschaft wird durch die Verwendung von Leimholzplatten reduziert. Der Baumstamm, also rohes nasses Holz, wird in einem Sägewerk zu Holzbrettern geschnitten. Die Holzbretter werden getrocknet. Der Feuchtigkeitsgehalt sinkt von 70% auf ca. 10%. Bei diesem Vorgang verliert das Holz sein Volumen, verbeult sich und reißt auch teilweise. Die trockenen Holzbretter werden zu Lamellen in unterschiedlicher Größe aufgetrennt, vierseitig gehobelt und verleimt. Bevor die verschiedenen Holzlamellen verleimt werden, werden sie für jede Leimholzplatte nach Farbe und Struktur sortiert um die gewünschte Optik und eine harmonische Oberfläche der Massivholzplatten zu erhalten. Diese Sortierung geschieht meistens manuell. Die häufigsten Methoden der Holzverarbeitung (Holzverleihmung) ist die Parkettverleihmung, Lamellenverleimung und Dielenverarbeitung. Die Parkettverleimung wird auch keilgezinkte Verleimung genannt. Für diese Produktionsmethode werden kurze Holzlamellen verwendet, die mittels einer Keilzinkung und Leim zu einer Platte zusammengefügt werden. Die fertigen Platten sehen einem Parkettboden sehr ähnlich. Die Lamellenverleimung wird auch Stabverleimung genannt. Bei dieser Verarbeitungsmethode werden Massivholzplatten aus durchgehenden Holzlamellen produziert. Eine Stückelung in der Länge findet bei dieser Variante nicht statt. Die Dielenverarbeitung ist die dritte Methode zur Massivholz-Verarbeitung. Es wird hier auf eine Verleimung von einzelnen Holzteilen zu einer Platte völlig verzichtet. Hier wird vielmehr pro Massivholzplatte ein durchgehendes Stück Vollholz verwendet. Aufgrund der natürlichen Begrenzung von Stammdurchmesser und Stammlänge ist eine Dielenverarbeitung begrenzt möglich. Sorgfältige Trocknung und Lagerung des Schnittholzes. Aufbereitung des Schnittholzes zu Holzbohlen. Holzbohlen werden zu Brettern und Lamellen. Verleimung von Holzbohlen, Brettern, Lamellen. Oberflächenveredelung. https://massiv-aus-holz.de/definition-massivholzmoebel-massivholz/